Angebote zu "Mittels" (22 Treffer)

Kategorien

Shops

Perteneder-Goll, M: Strategien zur optimalen Fö...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.02.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Strategien zur optimalen Förderung von Selbstwirksamkeit mittels Coaching, Autor: Perteneder-Goll, Michaela, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Angewandte Psychologie, Seiten: 48, Informationen: Paperback, Gewicht: 88 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Strategien zur optimalen Förderung von Selbstwi...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Strategien zur optimalen Förderung von Selbstwirksamkeit mittels Coaching ab 24.99 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Ratgeber, Lebenshilfe,

Anbieter: hugendubel
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Strategien zur optimalen Förderung von Selbstwi...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Strategien zur optimalen Förderung von Selbstwirksamkeit mittels Coaching ab 16.99 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Psychologie & Psychiatrie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Strategien zur optimalen Förderung von Selbstwi...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Strategien zur optimalen Förderung von Selbstwirksamkeit mittels Coaching ab 24.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Strategien zur optimalen Förderung von Selbstwi...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Strategien zur optimalen Förderung von Selbstwirksamkeit mittels Coaching ab 16.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Perfektionistische Prokrastination als neues Ko...
36,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Zusammenhänge zwischen Prokrastination und Perfektionismus sind vielfach untersucht worden. Es konnte gezeigt werden, dass Selbstwirksamkeit als Mediator zwischen Prokrastination und adaptivem Perfektionismus fungiert. Die vorliegende Studie untersuchte, ob perfektionistische Prokrastination eine neue Art der Prokrastination darstellt. Dazu wurden die neun theoretisch gebildeten Subskalen des Konstruktes perfektionistische Prokrastination mittels konfirmatorischer Faktorenanalyse auf die fünf Subskalen Prokrastination aufgrund eigener hoher Standards, Prokrastination aufgrund von Erwartungen anderer, Folge von Prokrastination - Verärgerung anderer, Bewertungsphase sowie Abschließen einer Handlung reduziert. Außerdem wurden die Zusammenhänge zwischen Prokrastination, adaptiven und maladaptiven Perfektionismus, Selbstwirksamkeit und perfektionistischer Prokrastination untersucht. Die Ergebnisse der Mediationsanalyse zeigen, dass Selbstwirksamkeit einen Mediator zwischen adaptivem Perfektionismus und Prokrastination, zwischen maladaptivem Perfektionismus und Prokrastination und zwischen maladaptivem Perfektionismus und perfektionistischer Prokrastination darstellt.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Veränderungen von Selbstschemata im Kontext der...
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Internationale Workcamps stellen einen besonderen Programmtyp internationaler Jugendbegegnungen dar: Jugendliche aus unterschiedlichen Ländern kommen für mehrere Wochen zusammen, um an einem gemeinnützigen Projekt zu arbeiten. Während dieser Zeit wohnen sie zusammen, versorgen sich selbst und unternehmen gemeinsame Aktivitäten in ihrer Freizeit. Im Rahmen der Arbeit wird untersucht, inwiefern sich im Kontext der Teilnahme an einem internationalen Workcamp Selbstschemata (Vorstellungen von und Einschätzungen zur eigenen Person), beispielsweise bezüglich eigener Kompetenzen, verändern.Durch die Integration theoretischer Konzeptionen zum Selbst sowie aus der Lern-, und Entwicklungspsychologie wird ein Rahmenmodell entwickelt, dass den interkulturellen Kontext und die Zielgruppe Jugendliche berücksichtigt. In einer Vorstudie werden diejenigen Selbstschemata identifiziert, die im Kontext der Teilnahme am Workcamp aktiviert werden. Darauf basierend erfolgt die Auswahl geeigneter Persönlichkeits- bzw. Selbstkonzeptskalen aus der Literatur sowie die Entwicklung spezifischer Skalen zur Erfassung dieser Selbstschemata.In der Hauptuntersuchung werden Teilnehmer an internationalen Workcamps vor und nach ihrer Teilnahme sowie drei Monate später mittels Fragebogen zu den ausgewählten Selbstschemata befragt und anhand einer Kontrollgruppe aus Nicht-Teilnehmern verglichen. Die Ergebnisse zeigen eine Zunahme der Ausprägungen in den Bereichen Selbstwirksamkeit, Kontaktfähigkeit allgemein, Kontaktfähigkeit gegenüber Menschen aus anderen Kulturen, Offenheit gegenüber unbekannten und unterschiedlichen Menschen sowie nationalen Identität. Diese Effekte bleiben mit Ausnahme der Offenheit über die Zeit stabil. Bei der Mehrheit der Tn entwickelt sich zudem eine differenzierte Sichtweise über andere Kulturen sowie über ihre eigene Kultur. Insgesamt wird die Workcamperfahrung positiv gesehen und ihr eine hohe Bedeutung zugeschrieben.Die Arbeit zeigt, dass internationale Workcamps einen besonderen Lern- und Entwicklungskontext darstellen, der die Exploration eigener Fähigkeiten ermöglicht und damit die Bewältigung von Entwicklungsaufgaben unterstützt. Die Ergebnisse werden in Bezug auf die einzelnen Selbstschemata diskutiert und mit anderen Befunden der Austauschforschung verknüpft. Abschließend werden theoretische und empirisch-methodische Perspektiven und Implikationen für weitere Forschungen aufgezeigt.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Self-Quitters Rauchstopp ohne fremde Hilfe
36,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die vorliegende Arbeit untersuchte die prädiktive Wirkung der vor dem Rauchstopp bestehenden Faktoren Alter, Geschlecht, Bildung, Nikotinabhängigkeit, Selbstwirksamkeit, Planungsverhalten, Selbstkontrolle, depressive Verstimmung und Emotionsregulation auf den Erfolg des Rauchstopps nach 30 Tagen bei einer Self-Quitter-Population. Nach der Prämessung füllten die 198 Probanden während eines Monats drei Mal täglich einen kurzen Fragebogen zur Rückfälligkeit, den Entzugsymptomen, dem Gefühlszustand, etc. aus, welchen sie per SMS erhielten. Wurden sie in der Zeit seit der letzten Erhebung rückfällig, führte ein Link zu einem weiteren Fragebogen, welcher die Umstände des Rückfalls erhob. 30 Tage nach dem Rauchstopp wurde die Postmessung durchgeführt und mittels parametrischen und nicht-parametrischen Untersuchungen sowie anhand logistischer Regressionsanalysen Prädiktoren für den Erfolg bei der Rauchentwöhnung errechnet.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Terror Management Theorie und das Bedürfnis nac...
23,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Ziel der vorliegenden Arbeit war es, signifikante Gehirnaktivierungen ausgelöst durch todesbezogene Stimuli mittels einer fMRT-Studie zu untersuchen. Dies basiert auf der Terror Management Theorie (TMT), die postuliert, dass die Erinnerung an die eigene Mortalität zu spezifischen Verhaltensweisen führt. Es zeigten sich niedrigere Aktivierungen für todesbezogene vs. negative Stimuli im linken temporalen Bereich sowie im rechten Heschl schen Gyrus bis ins Rolandische Operculum. Der Vergleich der Kontraste todesbezogener und negativer Stimuli vs. neutralen Stimuli ergab, dass der dorsomediale präfrontale Cortex (dmPFC) und der Precuneus nur beim Kontrast todesbezogener vs. neutraler Stimuli angezeigt ist, während überlappende Aktivierungen im dorsolateralen präfrontalen Cortex (dlPFC), Cerebellum, dorsalen anterioren cingulären Cortex (dACC) und im supplementär-motorischen Areal (SMA) lokalisiert sind. Der Einfluss der Interaktion von Kontrollmotivation und Selbstwirksamkeit auf die Gehirnaktivierung, zeigte signifikante Aktivität im dlPFC, in parietalen und okzipitalen Regionen und im Cerebellum ergab. Die Ergebnisse und deren Interpretation werden diskutiert.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot